#1

Mushishi

in Anime 22.05.2007 22:03
von Susasami • Admin - Das Hausekel ;) | 2.443 Beiträge

Auf einer Welt, die im großen und ganzen etwa dem Japan am Anfang des 20. Jahrhunderts entspricht, gibt es merkwürdige Wesen. Sie sind weder Pflanze noch Tier. Sie scheinen geisterähnliche Phänomene zu sein und sind mit ihrer Umwelt bzw. mit der Natur eng verbunden. Diese seltsamen Geschöpfe werden Mushi ( = Insekt) genannt!

Das Zusammenleben von Mushi und den Menschen ist nicht ganz unproblematisch, denn diese Geschöpfe können bei den Menschen ernsthafte Gebrechen auslösen und die Mushi sind für die meisten Menschen unsichtbar. Es gibt wenige Personen die Mushi überhaupt sehen können: Einer von ihnen ist Ginko, er reist als Mushishi durch die Lande und versucht, den Menschen die Probleme mit Mushi bzw. durch Mushi verursachte Probleme haben zu helfen. Und die Menchen über die Natur der Mushi aufzuklären, denn nicht alle Mushi
haben "böses" im Sinn.

Ginko hat durch eins dieser Geschöpfe in seiner Kindheit sein rechtes Auge verloren und erforscht heute das Wesen der Mushi. Auf seinen Forschungsreisen begegnet er vielen verschiedenen Menschen und Mushi.

-------------------

Der Anime zu Mushishi beruht auf der Fantasy Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Yuki Urushibara. Die Mangareihe die man dem Seinen-Genre zuordnen kann, startete 1998 als Kurzgeschichte, die Frau Urushibara dem japanischen Manga-Magazin Afternoon zusante, sie gewann daraufhin prompt einen Preis. Nach dem die Kurzgeschichte veröffentlicht wurde, entschied sich die Autorin dazu die Kurzgeschichte zu einer längeren Manga-Serie auszubauen.

Ab 1999 wurde Mushishi in Einzelkapiteln mit abgeschlossener Handlung im vierteljährlich erscheinenden Manga-Magazin Afternoon Season Zōkan veröffentlicht. Nachdem das Magazin Afternoon Season Zōkan 2002 eingestellt worden war, wechselte die Manga-Serie ins auflagenstärkere „Hauptmagazin“ Afternoon, das monatlich erscheint und wird seitdem dort veröffentlicht. Mushishi wurde 2005 als 26 tlg. Anime-TV-Serie und 2006 als Realfilm umgesetzt.

Von 22. Oktober 2005 bis 12. März 2006 wurden auf dem japanischen Fernsehsender Fuji TV der ersten zwanzig Episoden der Anime-Serie Mushishi augestrahlt. Die letzten 6 Episoden wurden zusammen mit der DVD-Veröffentlichung des Anime ( 6 DVDs) dem Publikum zugänglich gemacht. Die Anime Serie beruht auf den ersten 26 Einzelkapitel des Mangas und entstand unter der Regie von Hiroshi Nagahama im Animationsstudio Artland. Produziert wurde die Serie vom Mushishi Production Committee. Die Sprecher-Rolle von Ginko in der Anime-Serie übernahm Yuto Nakano. 2006 gewann die Anime Serie beim 5. Tokyo International Anime Fair einen Preis in den Kategorien "Beste TV-Serie" und Bestes Szenenbild.

2006 entstand unter der Regie von Katsuhiro Otomo ( Akira, Domu etc.) eine 131 min. Realverfilmung des Mangas. Der Film feierte seine Premiere im Rahmen des Wettbewerb der 63. Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Die Hauptrolle spielte Joe Odagiri.

Ich persönlich hoffe darauf, das sich bald jemand mit uns erbarmt und den Anime Mushishi hier bei uns rausbringt. ^^




cu
Susa
--------------------------------------------------
Come And Join The Family
http://www.susis-rumpelkiste.de

nach oben springen

#2

RE: Mushishi

in Anime 25.07.2007 21:08
von Baka • Schreiberling | 513 Beiträge

Also erstmal danke für den Tip, die ersten 5 Episoden habe ich gesehen!
Ich finde den Anime nun wirklich nicht schlecht, stellenweise aber etwas zu kühl!

Die Mushi sind das Parasiten? Das frage ich mich die ganze Zeit, denn oft genug zerstören sie Körperteile von Menschen. Oder ist die Lebensform der Mushi derart fremdartig, das der näherere Kontakt von Menschen und Mushi, für die Menschen tödlich enden kann?

Aber andererseits gibt es auch Mushi die den Menschen helfen wollen...

Also ich bin etwas verwirrt!!


cu Baka

Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, das wir können. - Ralph Waldo Emerson 25.05.1803 - 27.04.1882

Join the Family: http:///www.susis-rumpelkiste.de
nach oben springen

#3

RE: Mushishi

in Anime 30.07.2007 18:33
von Susasami • Admin - Das Hausekel ;) | 2.443 Beiträge

Hm... Parasiten.. ich glaube es nicht so ganz. Es kann aber eine Lebenform sein, sie so fremdartig ist, das der längere Kontakt mit Ihnen für die Menschen auf dieser Welt, halt schädlich ist. Sie verlieren halt die Gliedmaßen die mit denen sie mit den Mushi in Kontakt kommen. Siehe den Hauptchara und das Mädel in Folge 2.

Die Mushi selbst "freuen" sich zwar über den Kontakt, aber sie reagieren weder positv noch negativ darauf, sie sind einfach nur da und existieren


cu
Susa
--------------------------------------------------
Come And Join The Family
http://www.susis-rumpelkiste.de

nach oben springen

#4

RE: Mushishi

in Anime 06.08.2007 10:07
von Yukito • Bienchen | 254 Beiträge

Meinst du die Mushi sind so etwas wie Antileben?


see you
Yukito
----------------------------
Bei der Fußball-WM habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut...
Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten – und auf der anderen Seite Kamerun...
Dieter Nuhr - dt. Kabarettist geb. 1960
----------------------

Join The Family: http://www.susis-rumpelkiste.de

nach oben springen

#5

RE: Mushishi

in Anime 01.11.2007 13:24
von Ganmera • Bienchen | 222 Beiträge

Die ersten 6 Episoden habe ich gesehen und ich mag die Serie nicht!

Die ist so kühl, so unpersönlich. Die Animation ist auf wirklich hohem Niveau. Sie hat Kinoqualität, aber ich werde mit der Story und den Personen in der Serie nicht warm.

Irgendwie haut das nicht hin!


Raaaaaaaaaah

Ganmeraaaaah
--
Verheiratete Männer am Strand sind keine Gefahr! - Sie können nicht lange genug den Bauch einziehen!!! - Heidi Kabel

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christinaschbi
Forum Statistiken
Das Forum hat 1719 Themen und 7811 Beiträge.
Besucherrekord: 79 Benutzer (14.08.2013 14:09).