poll Umfrage: Wer ist der WAHRE Bond
Stimmen zur Umfrage "Wer ist der WAHRE Bond" 8 Stimmen abgegeben.
graph_table Tabellarische Auswertung
graph_pic Grafische Auswertung
Antworten Anteil der Stimmen Abgegebene Stimmen

1. Sean Connery 50% 4

2. George Lanzeby 12,5% 1

3. Roger Moore 25% 2

4. Timothy Dalton 0% 0

5. Pierce Brosnan 12,5% 1
poll_now Du hast an dieser Umfrage noch nicht teilgenommen. Stimme jetzt ab!
8 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.



#1

Wer ist der wahre Bond?

in Allgemein 15.10.2005 11:53
von Susasami • Admin - Das Hausekel ;) | 2.408 Beiträge

Nun für mich ist es Sean Connery!
Und für euch?

cu
Susa


nach oben springen

#2

RE: Wer ist der wahre Bond? - Antwort Trekker

in Allgemein 15.10.2005 11:53
von Susasami • Admin - Das Hausekel ;) | 2.408 Beiträge
Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
Nun für mich ist es Sean Connery!
--------------------------------------------------------------------------------


Dito.

... obwohl ich Roger Moore und George Lanzeby auch ganz nett fand. Die Filme mit denen empfand ich auch indirekt als besser, weil witziger. Dennoch ist Connery der Bond!

Mit Brosnan und Dalton habe ich bislang keinen Bond gesehen. Zum Einen interessiert mich die Reihe eh nur peripher und zum Anderen werden die neueren Filme wohl kaum das Flair der alten Streifen haben.

"Die Welt ist nicht genug" würde ich aber schon gerne mal sehen, aber nur wegen Robert Carlyle

Liebe Grüße
Dein Trekkerle


zuletzt bearbeitet 15.10.2005 11:53 | nach oben springen

#3

RE: Wer ist der wahre Bond? - Antwort Trekker

in Allgemein 15.01.2006 11:55
von Yukito • Bienchen | 254 Beiträge

Sean Connery, ist es auch für mich! :)


nach oben springen

#4

RE: Wer ist der wahre Bond? - Antwort Trekker

in Allgemein 24.07.2007 13:53
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
Wie jesacht, Connery, wenn es um den "Wahren" geht, wie auch hier gewählt.

Aber mein heimlicher Favorit ist Roger Moore. Wenn ich es überhaupt nach dem Reinzappen schaffe in einem 007-Film zu verweilen, dann in einem mit Moores typisch britischen, selbstironischem Charme. Diese degradiert die ohnehin immer gleiche Handlung schnell zur Nebensache

Moore war ja auch schon in den alten TV-Serien top :)

Liebe Grüße
Euer Trekkerle

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 24.07.2007 13:55 | nach oben springen

#5

RE: Wer ist der wahre Bond? - Antwort Trekker

in Allgemein 24.07.2007 14:31
von Gohan • Schreiberling | 612 Beiträge

George Lanzenby, der Typ hat für mich den Bond jetzt am besten verkörpert!!!


cu
Gohan

"In all my Life ( my family included) I met people who know very well, how it is to survive in war and the time after. For those people the war was and IS not a Game and not Fun. They suffer till this day on account of the war. Germans and foreign a like. Because of this I don't like War Games very much!" - S.Hänsgen - April 2010

nach oben springen

#6

RE: Wer ist der wahre Bond? - Antwort Trekker

in Allgemein 24.07.2007 15:41
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
Lazenby war auch amüsant, klar. Leider liegt der einzige Bond von ihm bei mir schon eine gewisse Weile zurück, weswegen ich jetzt nicht den direkten Vergleich hab ;)

Nur mal Interessehalber: Wie sind denn so die neuen Bonds?
Einem Freund von mir hat Daniel Craig zB gar nich gefallen.

Liebe Grüße
Dein/Euer Trekkerle

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 24.07.2007 15:41 | nach oben springen

#7

Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 19.08.2007 10:53
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
In Antwort auf:
Ich schrieb mal im Boardy
"Die Welt ist nicht genug" würde ich aber schon gerne mal sehen, aber nur wegen Robert Carlyle
Gesägt tun getan. Ich sah also zum ersten Mal einen der 007-Filme, die nach 1985 und somit nicht mehr mit Connery oder Moore gedreht wurden.

Die kleine Kritik meiner kleinen Premiere: Es gab ein paar nette Szenen, wie zum Beispiel die Übergabe des "Schmiergeldes" oder die Ablösungs Qs durch Pythons John Cleese als R. Doch ansonsten sah ich halt nur einen typischen Bond, mit der Lizenz, den Zuschauer zu Tode zu langweilen, was hier über weite Strecken besonders genutzt wurde. Über diese traurige Erkenntnis halfen mir leider auch nicht Robert Carlyle, Robbie Coltrane oder die bildhübsche Sophie Marceau drüber hinweg.

Brosnan war gut als Bond, aber neue Aspekte gab er der Figur nicht.
(dies soll Daniel Craig ja jetzt maßgeblich geschafft haben)

Das Fazit: Megaöder Streifen.

Liebe Grüße
Euer Trekkerle

PS, mein Tip: Moderner, witziger, cooler und vor allem kurzweiliger ist die Bondpersiflage xXx mit Vin Diesel.

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 19.08.2007 10:59 | nach oben springen

#8

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 25.09.2007 14:59
von Shion • Schreiberling | 578 Beiträge

Ich find alle Bond Filme Grottenschlecht. Miese Klischeehafte Handlung, an den Haaren herbeigezogene Story, unglaubwürdige Welt.

Das beste an den Bond Filmen sind immer noch die Autos und einige Stunts, aber sonst ...


nach oben springen

#9

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 30.09.2007 17:54
von Ganmera • Bienchen | 222 Beiträge
Jo, es ist halt Hightech Fantasy und wahrscheinlich der Traumfilm aller Gadgets(Gimmicks)-Liebhaber! Das ist natürlich alles übertrieben und überspitzt, denn ich finden James Bons ist auch immer irgendwie etwas Comedy. Der britische Lebensstil wird hier , auch veräppelt und halt die ganzen Spionagefilme gleich mit.

Es es gschieht halt mit Stil!

Und der beste Bond ist übrigens: Roger Moore!!

Raaaaaaaaaah

Ganmeraaaaah
--
Verheiratete Männer am Strand sind keine Gefahr! - Sie können nicht lange genug den Bauch einziehen!!! - Heidi Kabel

zuletzt bearbeitet 30.09.2007 17:55 | nach oben springen

#10

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 03.10.2007 15:06
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
In Antwort auf:
Shion schreibselte:
Das beste an den Bond Filmen sind immer noch die Autos und einige Stunts, aber sonst ...
Was ist mit den Frauen?

Shion, ich kann Dich schon verstehen. Haste einen Bond gesehen, kennste alle.

Aber der Lazenby-Bond ist schon was Besonderes, wie es mir letztens die Bond-Doku wieder in Erinnerung rief. Und der Humor von Moore ist auch okay

Lieben Gruß
Peter

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 03.10.2007 15:08 | nach oben springen

#11

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 05.10.2007 00:23
von Shion • Schreiberling | 578 Beiträge

Die Frauen, och na ja, da gibts hübschere und über die Schauspielerische Leitung kann man auch mal den Mantel des Schweigens decken. ^^

Also weiß nich ob ich alle gesehen habe aber viele, hab wohl eins zwei mit Pierce Brosmen (oder so) ausgelassen. den letzten Casino Royal hab ich gesehen. Da hat mir die PaarKur Nummer (Traseur oder wie man das nennt) sehr gefallen. Fand es nur bissel albern das J.B. da so gut mithalten konnte.
Hab da mal nen Bericht mit dem "Erfinder" gesehen und er hat gemint, das man Jahre des täglcihe Trainigs braucht um wirklich gut zu werden und solche stunts hinzulegen ohne sich zu verletzen.

Na ja, ist halt nen Film, James Bond der Superheld kann das halt.

Was mir an den meisten James Bond Filmen nicht gefallen hat, war der Herzschmerz zu dne unmöglichsten momenten.
James Bond schaut der Schurkin mal kurz ins dunkelblaue Auge und schon schmizt sie dahin wie Butter in der Sonne und verrät ihr Land oder ihren Boss.

Also echt mal, das zieht sich doch bald wie ein Roter Faden durch die Bond Filme. Wenn den Drehbuchautoren nix mehr eingefallen ist, dann musste sich die (zufällig gut aussehende) Gehilfin des Bösen in James Bond verlieben und ihn helfen zu entkommen oder den Oberbösewicht zu erledigen.


nach oben springen

#12

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 05.10.2007 06:40
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
In Antwort auf:
Die Frauen, och na ja, da gibts hübschere
Klar, Geschmacksfrage. Aber zu 'nem Bond gehören nunmal die vermeintlich schönen Frauen *gni*

Und die würden mir auch dennoch eher einfallen als die strunzdoofen Gimmicks* oder die Automobile

Ansonsten kann ich mit Deiner Kritik selbst mit meiner eigenen Bond-ist-mir-doch-egal-Einstellung reichlich wenig anfangen *grin*

Die kommt für mich nämlich ein wenig weltfremd rüber.

Du tust ja gerade so, als wäre Bond generell für Dich was Neues.

Hey, Bond und Realität - es weiß doch jeder - das sind miteinander unvereinbare Dinge.

Wenn man einen Bond schaut, ist das Hirn auf Sparflamme.

Wer anders tut, sich sogar noch nen Sinn hinter dem Ganzen sucht, ist im falschen Film.

Da bringt es auch gar nix, die Ungereimheiten wie Erbsen aufzuzählen

Liebe Grüße
Dein Trekkerle

* PS: Was die Gimmicks angeht, mag ich es eh total skurril, wie bei Inspektor Gadget oder Clever & Smart *lol*

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 05.10.2007 07:56 | nach oben springen

#13

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 05.10.2007 15:49
von Shion • Schreiberling | 578 Beiträge

Dann hab ich die Filme wohl in einem völlig falschen Licht gesehen. Die haben immer so auf ernst und seriös gemacht und dabei solls ein ulkstreifen sein. Na das muss einem doch mal gesagt werden.
Ähm ... an welcher STelle waren nochmal die Lacher?

Naja soll halt jeder kucken was ihn glücklich macht.


nach oben springen

#14

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 05.10.2007 20:59
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
Ich sachs ja: Weltfremd

Nimms nicht persönlich ;) ('ne Spitze darf ja wohl noch im Gespräch erlaubt sein, wenn man wen mag *gg*)

Die meisten Actionflicks sind mit einem Augenzwinkern zu betrachten, ob Stirb langsam, Nur 48 Stunden oder Last Action Hero. Oftmals persiflieren die Streifen das Genre ja selbst.

Ernstere Geschichten sind dann schon Thriller wie Sieben und Ähnlichem.

Liebe Grüße
Dein Trekkerle

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 05.10.2007 21:12 | nach oben springen

#15

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 06.10.2007 02:31
von Shion • Schreiberling | 578 Beiträge

Ja klar, kein Problem. ^^

So hab ich das eig. noch nie gesehen. Hmm ka, hab eigentlich gedacht das grade die Bondfilme sich bzw. die welt in der es spielt sehr real sein sollte (Kalter Krieg usw.) und dann dieser gelackte Held mit seinen Ganzen Goodies und seinem (unrealistisch) Schlag bei Frauen usw.

Also wo du Stirb Langsam ansprichst. Die Figur John McClane (verkörpert von Bruce Willes) finde ich viel sympathischer. Er kommt einfach Menschlicher rüber, muss sich nicht nur mit Terroristen sondern auch mit Allerweltsproblemen herumschlagen. Einer eventuellen Scheidung, die Trennung von seinen Kindern (wo war der Sohn in Teil 4? )und das er auch verletzlich war.


nach oben springen

#16

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 06.10.2007 04:25
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
Klar, Bruce Willies spielt meist einen ganz anderen Typus von Actionheld als der zugeknöpfte Bond, so mehr der Mensch von nebenan, mit dem man sich eher identifizieren kann. Schau ich auch lieber, nebenbei gesagt ;)

Liebe Grüße
Dein Trekkerle

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 06.10.2007 04:33 | nach oben springen

#17

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 09.10.2007 18:17
von Trekker • Schreiberling | 525 Beiträge
Noch ein Beispiel, was mir gerade einfällt: Ausnahmezustand - das ist auch z. B. wieder ein knallharter Film, weil er einen realitätsbetonten Polit-Thriller darstellt, mit Denzel Washington in der Hauptrolle.

Aber gerade die Nebenfigur, der hohe Militär gespielt von Willies ist hier absolut genial. Der meint ja auch noch zuerst "sie wollen mit Sicherheit KEINE militärische Lösung". Nachdem aber angeblich keine andere in Sicht gehoben wird, geben sie ihm alle Vollmachten. Und dann dreht sich der Mann um 180 Grad. Der nutzt sie plötzlich skrupellos aus.

Das wirkt REAL!

Im Vergleich dazu ist eine Action-Parodie wie Bond gerade mal so ernst zu nehmen wie die neusten Abenteuer eines Maxwell Smart

Liebe Grüße
Dein Trekkerle

___________________________________________________________________________________
zuletzt bearbeitet 09.10.2007 18:32 | nach oben springen

#18

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 10.02.2009 13:32
von Pinky Brain • Bienchen | 290 Beiträge

Der neue Bond ist auch nicht schlecht


cu vom Pinky
---------------------------------

Join the Family: http://www.susis-rumpelkiste.de

nach oben springen

#19

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 09.08.2009 11:38
von Haldir • Besucher | 22 Beiträge

Sean Connery!

Da könnt ihr sagen, was ihr wollt!


nach oben springen

#20

RE: Die Welt ist nicht genug war nicht genug

in Allgemein 01.06.2011 11:43
von Klaus80 • Besucher | 6 Beiträge

Für mich ist der neue Bond am besten ( Daniel Craig), der meiner Meinung nach perfekt in die Rolle passt!

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mamukmt
Forum Statistiken
Das Forum hat 1698 Themen und 7706 Beiträge.
Besucherrekord: 79 Benutzer (14.08.2013 14:09).