#1

Edelsteinbäumchen

in Basteln - Allgemein 09.04.2003 06:59
von Gohan • Schreiberling | 612 Beiträge

Das dürfte auch für die Modellbauer interressant sein:

schreibt:
"Edelsteinbäumchen sind kleine Glücksbringer. Wer sich sie Mühe macht und diese etwas aufwendigeren Stücke in Angriff nimmt, wird dafür besonders belohnt werden.
Denn jedes Bäumchen ist ein traumhaftes Unikat.

Material:
120 Abschnitte Silberdraht 0,3 mm à 40cm
Tesafilm
Kombizange
Kettelzange
Edelsteine
Zwei-Komponentenkleber
Edelsteinplatte
So geht's:

Die Drahtabschnitte zusammenfassen. Ein Ende ca. 5cm zusammendrücken und mit Tesa umwickeln. Mit der Kombizange das umwickelte Ende fassen und das andere Ende mit der Kettelzange fassen und zusammendrehen. Die Zangen immer Stück für Stück weiter nach rücken. Daraus entsteht der Stamm.
Soll der Stamm etwas knorriger wirken, die Zangen nicht weiterbewegen, sondern so stark verdrehen das eine Biegung entsteht.
Nach 5-6 cm die Drähte in zwei neue Äste aufteilen und wieder verdrehen. Diese wieder in je zwei Nebenäste aufteilen. Die Äste sollten immer ca 1cm verdreht werden bevor man den nächsten Ast abteilt. Das sieht natürlicher aus. Die Nebenäste zu neuen Ästen mit jeweil fünf Drähten aufteilen.

Nun die eigentlichen Äste:
Dazu einen Edelstein auf einen Draht fädeln und den Draht zu einer Schlaufe biegen. Die Schlaufe an der Verzeigung festhalten, den Edelstein mit der anderen Hand nehmen und eng verdrehen. Anschließend den Draht wieder zu den anderen vier Drähten dazu nehmen alle zusammen einen cm verdrehen. Dann wieder einen Draht nehmen, einen Edelstein auffädeln, verdrehen, usw.
Die Drahtenden an der Verzweigung abpitschen. Dieser Baum hat pro Ast ca. 5 Edelsteine. So mit allen Ästen verfahren.

Die Wurzeln:
Das Tesa entfernen. Die Drähte folgendermaßen aufteilen :1x30, 3x18, 1x12, 1x24.
Die Wurzeln jeweils 1-2 cm verdrehen, dann nach belieben neue Wurzeln abteilen. Am besten sehen die Wurzeln richtig knorrig aus.

Fertigstellung:
Den fertigen Baum habe ich hier auf eine runde Steinplatte geklebt. Dazu am besten Zwei-Komponentenkleber benutzen. Beides damit einstreichen, kurz antrocknen lassen und dann den Baum aufkleben. Zur Fixierung die Wurzel mit Gummiringen an der Platte befestigen.

Tips:
Ich habe hier eine alte Edelsteinkette auseinander genommen. Diese Steine haben schon ein Loch. Es gehen aber auch Rocailles, Süßwasserperlen, Pailletten und was einem sonst so gefällt. Als Sockel eigenen sich statt der Platten auch Steine, Schieferplatten und Sonstiges. Wer den Baum noch extra schützen will, kann ihn mit Klarlack besprühen.

cu
Gohan


nach oben springen

#2

RE:Edelsteinbäumchen

in Basteln - Allgemein 09.04.2003 07:00
von Gohan • Schreiberling | 612 Beiträge

Argh ich bin ein Idiot!

Quelle: Bastelmafia
Autor SuSa ( nicht Susasami)
cu
Gohan


nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TarokFaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 1694 Themen und 7689 Beiträge.
Besucherrekord: 79 Benutzer (14.08.2013 14:09).